7 vs. Wild Staffel 2 – Behind the Scenes Folge 3: Die dunkle Geschichte der 7 vs. Wild Insel!

Hallo Ihr Lieben,

gestern ist die 3. Folge vom 7 vs. Wild Staffel 2 – Behind the Scenes veröffentlicht worden. In diesem Video sehen wir den Prozess wie Max und Johannes auf die Suche nach Kontaktpersonen gegangen sind, um die geeignete Location für 7 vs. Wild Staffel 2 zu finden.

Für Fritz und sein Team stand fest, dass die 2. Staffel definitiv einen Ortswechsel braucht. Es musste eine Location gefunden werden, die sich von der 1. Staffel abheben würde. Da man 7 vs. Wild durchaus mit der Geschichte von Robinson Crusoe in Verbindung setzen kann, war relativ schnell klar, dass eine einsame Insel genau das Richtige für die Fortsetzung sein würde.

Dabei lag die Herausforderung darin eine Insel zu finden, die ausreichend groß ist, damit alle Teilnehmer ihren eigenen Spot bekommen könnten, es durfte aber gleichzeitig nicht zu gefährlich sein. Ebenfalls brauchte man eine Location, bei der man eine Drehgenehmigung bekommen kann und wo z.B. das Jagen von Tieren und das Feuermachen, sowie das Bauen eines Shelters möglich wäre. Zudem sollten die potenziellen Spots zwar einerseits etwas weiter entfernt von Siedlungen sein, damit die Kandidaten auch ungestört wären, andererseits sollten die Rettungswege aber auch verfügbar sein, sodass die Teilnehmer im Ernstfall auch gerettet werden könnten.

Als das Team mit der Location Suche nicht weiterkam, startete Fritz Meinecke auf YouTube einen Aufruf und bat die Community um Hilfe bei der Suche nach Kontaktpersonen, die bei der Suche nach einer geeigneten Location helfen könnten.

Glücklicherweise meldete sich relativ schnell Wandermut bei Max, Johannes und Fritz und bot ihrerseits Hilfe bei der Location-Suche an. Wandermut hatte im Rahmen anderer Projekte bereits Panama erkundet und konnte die Insel so sehr schnell als geeigneten Austragungsort für 7 vs. Wild Staffel 2 vorschlagen.

Max, Johannes, sowie Tom, Paddy und Martin von Wandermut haben die Insel im Vorfeld zusammen besichtigt und sogar gemeinsam den Helikopter-Sprung ausprobiert.

Mit Hilfe des Survival Experten Tom McElroy, den wir auch in Folge 2 des Behind the Scenes gesehen haben, wurden dann potenzielle Spots für die Teilnehmer ausgekundschaftet, die wir dann später auch noch genauer sehen werden.

Als man schließlich alle Spots gefunden und ausgewählt hatte, wurde jedoch die dunkle Geschichte der Insel bekannt. So gab es auf Panama früher Chemie-Waffentests. Und auch wenn viele Bomben im Laufe der Zeit bereits entfernt wurden, gibt es immernoch eine Vielzahl von Blindgängern, die bis heute auf der Insel verteilt sind. Glücklicherweise konnte das Team von 7 vs. Wild die Testareale über einen Investigativjournalisten lokalisieren, der ihnen detailierte Karten der Testareale zur Verfügung gestellt hatte. Man konnte also sicherstellen, dass die Spots, auf denen die Kandidaten ausgesetzt werden sollten, frei von Blindgängern oder Schadstoffen waren. Mit Hilfe von Wasserproben, die man im Labor analysieren ließ, wurde das ganze zusätzlich verifiziert.

Das Video rund um die spannende Suche nach der geeigneten Location für 7 vs. Wild Staffel 2 könnt ihr euch direkt hier anschauen:

Copyright 2022 by TheSevenWild.de  |  Impressum  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Cookie-Richtlinie